Pro Tips

Multi-Priming: So verwendest du Primer bei Mischhaut

In einem unserer letzten Blogartikel haben wir dir alles rund um das Thema Face Primer erklärt und gezeigt, wie du diesen richtig anwendest. Zudem haben wir dir unsere beiden neuen Digital Complexion Primer – einen für trockene und einen für ölige Haut, vorgestellt. Jetzt steigen wir noch tiefer in die Thematik ein und stellen dir eine oftmals unterschätze Technik des Face-Primings vor: das Multi-Priming.

Finde den besten Primer-Match für deine Mischhaut

Der große Vorteil von Face Primer ist, dass du

  • Fältchen und Poren auffüllen kannst und dadurch deine Hautstruktur und im Endeffekt dein Make-up ebenmäßiger aussehen
  • fettige Hautstellen abmattierst sowie trockene Stellen mit Feuchtigkeit versorgst, was schließlich auch zu einer verlängerten Haltbarkeit deiner Foundation führt
  • Akne, Rosazea oder Rötungen kaschierst

Jetzt kommt aber die Frage aller Fragen: Wie applizierst du Primer, wenn du weder zu trockener oder fettiger Haut neigst, sondern eine Mischhaut hast? Das bedeutet, einige Stellen wie zum Beispiel die T-Zone tendiert schnell zu fetten, während deine Wangen eher trocken sind. Die Antwort ist Multi-Priming.

Multi-Priming bedeutet nicht, dass du zwei Primer miteinander mischst. Bei dieser einfachen Technik applizierst du vielmehr die entsprechende Base auf Hautstellen, die eine bestimmte Grundierung benötigen. Auf trockene Stellen also zum Beispiel den Digital Complexion Primer for dry skin und auf ölige Hautzonen den Digital Digital Complexion Primer for oily skin.

Die Zahl an Primern, die du für ein optimales Ergebnis benötigst, ist dabei nicht limitiert. Neben dem Silikon-basierenden Primer für fettige Haut und dem Wasser-basierenden Primer für trockene Haut, eignet sich für die Zone auf den Augenlidern zum Beispiel eine spezielle Grundierung, die nicht zu viel Fett enthält. Da es sich um die dünnste Stelle im Gesicht handelt und daher eine geringere Absorptionsfähigkeit vorhanden ist sowie eine Überladung mit schweren Produkten zu einer Faltenbildung des Make-ups führt, eignet sich der Eye Shadow Primer hier optimal als Base. Sowohl unter dem Auge sowie auf dem Augenlid.

Du hast bedenken, dass Multi-Priming das Ergebnis deiner Foundation beeinflusst?
Hier musst du dir keinerlei Sorgen machen.

Unsere Tipps:
1. Verwende für jeden Primer einen sauberen Pinsel, sodass sich die Produkte nicht vermischen.
2. Lasse jeden Primer 1-2 Minuten in die entsprechenden Bereiche einziehen, bevor es weitergeht mit der Foundation.