Pro Tips

Tipps für dein Make-up zur Zoom Weihnachtsparty

Viele haben die letzten Wochen oder gar Monate im Home-Office gearbeitet und sich bereits an Meetings vor dem Bildschirm gewöhnt. Auch die oft geliebten Weihnachtspartys zum Jahresabschluss finden zum Teil über Zoom und Co. statt. Eine tolle Gelegenheit, doch einmal raus aus dem Schlabberlook zu kommen und sich so richtig für die große Zoom-Fete mit den Kollegen aufzubrezeln. Wir verraten dir, worauf du dabei ganz besonders achten solltest.

Der Hintergrund sollte Weihnachten vermitteln

Wenn Party angesagt ist, sollten auch dein Hintergrund und Setting entsprechend angepasst werden. Also weg mit dem dezenten Standard Büro-Wallpaper und her mit einem stimmigen Weihnachts-Hintergrund. Deine Kollegen sollen sehen, dass du dir Gedanken gemacht hast und eine Stimmungskanone auf einer potenziell realen Party wärst. Deine Wohnung ist schön weihnachtlich und vorzeigbar dekoriert? Dann passt das auch.



Wenn dein Setting steht, kümmere dich um die Lichtverhältnisse. Besitzt du ein Ringlicht, bringe es etwa 30 Zentimeter über der Augenhöhe an. Somit wird dein Gesicht gleichmäßig von vorne angestrahlt. Besser ist es jedoch, wenn du mehrere Lichtquellen bzw. Schreibtischlampen besitzt. Platziere jeweils links und rechts seitlich eine Lampe von dir weg. Das Licht sollte also leicht von vorne seitlich kommen. Eine weitere Lampe kannst du hinter dich so platzieren, dass sie in der Kamera nicht sichtbar ist. Die drei Lichtquellen sollten sich in der Mitte (bei dir) treffen. Verlasse dich bei deiner Zoom Weihnachtsparty nicht auf Tageslicht, da sie wahrscheinlich sehr spät am Abend stattfinden wird.

Zu guter Letzt spielt auch deine Internetverbindung eine entscheidende Rolle. Verlasse dich nicht auf dein WLAN, sondern stelle ebenfalls eine Kabelverbindung her. Platziere deinen PC oder Laptop so, dass er sich nicht in der Nähe laufender Geräte wie einer Waschmaschine oder einem Fernseher befindet.

Haare und Make-up für dein Zoom Meeting

Wenn dein Setting steht, geht es ans Styling. Versuche in Sachen Haare mit Accessoires zu arbeiten oder eine minimale Änderung zu deiner herkömmlichen Frisur einzubauen. Vom Mittel- zum Seitenscheitel oder vom Seiten- zum Mittelscheitel – eine kleine Änderung bewirkt oft Wunder.

Jetzt kommen wir zum Thema Make-up: hier ist zunächst das A und O, Kontur zu schaffen. Als Make-up eignen sich vor allem die Digital Complexion Cream Foundation oder Digital Complexion Fluid Foundation, welche sich perfekt vor der Kamera verhalten und deine Haut wie weichgezeichnet aussehen lassen.

Für einen leichten Glow auf den Wangenknochen eignet sich die Shimmering Event Foundation. Glamour Glow schafft anschließend Kontur. Betone gerne etwas mehr als gewöhnlich, damit man vor der Kamera einen Unterschied erkennt.

Akzentuiere deine Augen oder Lippen mit einer Knallfarbe deiner Wahl, um deinem Look das Gewisse Etwas zu verleihen. Wenn du dich für Fake Lashes entscheidest, denke daran, diese extra an deine Augenform anzupassen. Dies erreichst du, indem du die Lashes je nach Bedarf schneidest und am äußeren Augenwinkel anbringst. Glitzer ist immer eine gute Entscheidung, wenn es um eine Weihnachtsparty geht. Denke dabei daran, ein biologisch abbaubares Produkt zu verwenden, welches hauptsächlich aus natürlichen Materialien besteht. Damit tust du dir und der Umwelt etwas Gutes. Falls du während der Party etwas trinkst oder isst, empfiehlt sich außerdem die Verwendung eines Lip Stain.

Must-Haves unserer Make-up Artists

Leanne, Kryolan Pro Team UK:Digital Complexion Cream Foundation schafft die Basis für alles und lässt die Haut vor jeder Kamera perfekt erscheinen. Meine absolute Empfehlung für eine Zoom Weihnachtsparty.“

Stefanie, Kryolan Make-up-Artist Deutschland: „Fake Lashes sind ein absolutes Muss! Ich empfehle TV1 und TV2 für einen möglichst natürlichen Look, der aber trotzdem boomt.“

Cuan, Kryolan Pro Team Südafrika: „Ich empfehle unsere neuen True Nature Glitter. Insbesondere die Farbe Gold passt einfach perfekt zu jedem Weihnachtslook. Ich liebe zudem den Nachhaltigkeitsgedanken bei den neuen Glitzern. Sie bestehen nämlich zu mindestens 68 % natürlichen Ursprungs.“